Schiebeluke wird langsam

Das Schiebeluk nimm langsam formen an. Fuer die Gleitlager brauch ich zwar stärkere POM-Platten aber immerhin sind schonmal vier Stueck zum Testen zugeschnitten und mit einem Stück Holz auf die gewünschte Stärke aufgedoppelt worden.

Die Vorderkante ist auch schon an die Schräge und den Verlauf von der Wand angepasst. Als nächstes geht es weiter mit den Führungen für das Steckschott.

Und schliesslich noch mit der Griff-/Frontleiste vom Schiebeluk.

Die aktuelle Front dient nur als Schablone, die endgültige wird dann auch aus Massivholz. Auf dem letzten Bild sieht man auch eines der provisorischen Gleitlager.

Zum Schluss des Tages haben wir dann auch noch den Tisch im Salon eingebaut.

Sieht zwar Mega aus mit dem Hochglanzlack aber ob das auf dauer praktikabel ist muss sich zeigen. Wenn die Oberflaeche zu empfindlich ist muss die wohl Matt lackiert werden…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.