Motor…….

Bevor es mit dem Ausbau der Plicht und dem Teakdeck weitergeht wollen wir ja den Motor wieder einbauen. Da das gute Stück jetzt 6 Jahre rumgestanden ist wollten wir schauen ob und wie der läuft und ob sich hier auch noch mal eine Baustelle aufmacht.

Daher ging es jetzt an den ersten Probelauf…..

Alles angeschlossen, Flüssigkeiten kontrolliert und auch nochmal das alte Steuerpanel reaktiviert. Batterie geladen und eine Wanne mit Kuehlwasser gefüllt. Lost gehts…….

Gut, 6 Jahre Standzeit gingen dann wohl doch nicht ganz spurlos vorbei.

Startversuch Nr. 2…….

Na also, geht doch 🙂

Jetzt ist halt die Frage ob das Laufgeräusch normal ist und der Motor immer so vor sich hin nagelt oder ob der einfach noch nicht warm genug war.

7 Gedanken zu „Motor…….

  1. Emil Barlak

    Moin,
    bin auch seit kurzem ein WIBO Eigner, eine Wibo 930, Bj. 1976. Hab Eure Seite zufällig entdeckt. Mit meinem Schiff ist zurzeit alles soweit o.k. Beim Stahlschiff möchte ich prinzipiell alle Bauteile im Blick haben. Leider ist das beim Ruder nicht der Fall. Das Ruder läuft in einem eigens dafür vorgesehenen Rundprofil. Habe zurzeit zwar gar kein Spiel. Aber trotzdem würde ich gerne das Ganze mal demontieren und Herausziehen und nachschauen. Von unten steht das Rohr wohl bis zum Wasserspiegel unter Wasser. Dann habe ich auch ein ruhiges Gewissen. Was meint Ihr dazu? Pinne ab, von oben die großen Sechskantschauben auf. Dann müsste ich das Teil doch rausziehen können, oder?
    Gruß
    Emil

    Antworten
    1. alfred Beitragsautor

      Hallo Emil,

      also das Ausbauen vom Ruder war eine größere Aktion. An der Ruderwelle muss einmal die Halterung für die Pinne abgeschraubt werden ( das geht ueber die Schraube die von oben in die Welle geht) und dann noch der Flansch der oben als Lauffläche dient und das Hackenlager vom Gewicht der Welle und Ruderblatt entlastet. Das Teil ging bei mir allerdings nicht zerstörungsfrei von der Welle da es mit der Welle zusammengerostet war. Hier geht auch eine Schraube durch den Flansch und die Welle, wenn die nicht rausgeht bekommst Du das Teil nicht runter und musst das Teil letztendlich aufsägen. Dann musste noch der Skeg demontiert und das Schiff ca 50 cm angehoben werden damit die Welle aus dem Ruderkokker gezogen werden konnte. Wenn das Schiff auf dem Kiel steht ist der Abstand zwischen Boden und dem unteren Ende vom Ruderkokker nicht groß genug und die Welle geht nicht komplett aus dem Ruderkokker.

      Hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Ich hab auch noch Bilder von der ganzen Aktion, wenn Du das Ruder immer noch ausbauen möchtest kann ich Dir die Bilder auch gerne raussuchen und zusenden.

      Viele Grüße
      Alfred

      Antworten
      1. Emil Barlak

        Hallo Alfred,
        ich weiss noch nicht, wann der richtige Zeitpunkt da ist, um das Ruder auszubauen. Es wäre nicht so toll, wenn es auf See auf einmal nicht mehr funktioniert. Was sind die ersten Anzeichen für den Ausbau? Rost am Ruderrohr habe ich kaum. Spiel ist auch nicht vorhanden. Warum habt ihr bei Euch das Ruder ausgebaut?
        Gruß
        Emil

        Antworten
        1. alfred Beitragsautor

          Hallo Emil,
          ja also wenn sonst nichts in dem Bereich an Arbeiten geplant ist wuerde ich schauen ob sich das Ruder leichtgängig bewegen lässt und am Skeg unten sauber im Lager sitzt. Solange das der Fall ist denke ich kommt nichts sehr plötzlich.
          Bei uns war das Problem, daß man das Ruder fast nicht mehr bewegen konnte weil die Lager nicht mehr in Ordnung waren. Für mich sah das so aus wie wenn da Rost und Dreck in die Lagerflächen gekommen ist und sich das ganze dann entsprechend zugesetzt hat.
          Ansonsten kannst Du ja mal versuchen den oberen Haltering abzumachen, dann siehst du ja an das obere Lager in welchem Zustand das ist und kannst das vlt etwas besser einschätzen.
          Ich wuerde dann auch noch die Befestigung bzw. den Übergang vom Skeg am Rumpf prüfen. Bei uns war der verschraubt und dann der Übergang verspachtelt , entsprechend war das unter der Farbe auch nicht mehr ganz rostfrei und nur schwer zu lösen.

          Alfred

          Antworten
          1. Emil Barlak

            Hallo Alfred,
            besten Dank für die Infos. Werde mal dann schauen. Früher gab es ein Wibo-Forum, wo man seine spez. Gedanken/Fragen gut mit anderen austauschen konnte. Gibbet leider nicht mehr.
            Gruß
            Emil

  2. Boris Dengler

    Na ja, das hört sich ja nicht nach einem Wiesmann an. Aber nach 6 Jahren…. Großes Kompliment an euch Zwei!!!! Herzliche Grüße aus Stuttgart und bleibt gesund – Boris und Arved

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.